BIEN-ETRE

Das zentrale Anliegen der Züchter

Das Wohlergehen der Fische steht im Zentrum der Arbeit unserer Züchter. Denn nur Fische, denen es gut geht, sind gesund und liefern hochwertiges Fleisch.

Die Besatzdichte in den Aufzuchtbecken ist normalerweise auf 1,5 % Fisch bei 98,5 % Wasser begrenzt.

Dank dieser geringen Besatzdichte können sich die Fische frei bewegen und sind weniger stress- und krankheitsanfällig. Sie ist ein wichtiger Garant für Fleisch außergewöhnlicher Qualität.

Eine ständige, aufmerksame Kontrolle, eine ausgewogene, artgerechte Ernährung und vor allem tierfreundliche Lebensbedingungen bilden die Grundlage einer qualitätszentrierten, auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Lachszucht.

Label-Rouge-Lachs kann sich für sein Wachstum jede Menge Zeit lassen. Die Aufzucht von schottischem Lachs Label Rouge dauert in der Regel zwei bis drei Jahre. Bis zu 15 Monate wächst der Lachs in Süßwasser auf, bis er in Meerwasserkäfige überführt wird, wo er – je nach gewünschter Größe bei der Ernte – weitere 12 bis 36 Monate verbringt.

Eine hochwertige, streng kontrollierte Ernährung

In Schottland unterliegt die industrielle Lachszucht hohen Qualitätsanforderungen mit strengen Kontrollen, was die Ernährung der Fische betrifft. Diese darf ausschließlich aus Meeres- und pflanzlichen Produkten, Vitaminen, Mineralstoffen und Carotinoiden zusammengesetzt sein.


sep